Klartext versus Schleiereule

Es gibt mehr als 10 Kolumnen im Netz, die „Klartext“ heißen oder behaupten Klartext zu sprechen. Heißt das, normalerweise sprechen wir höflich verschleiert, hinter Konjunktiven versteckt oder mit so vielen Adjektiven umzingelt, dass die wesentliche Botschaft verborgen bleibt? Die Vermutung liegt nahe, wenn sich so viele Publikationen mit dem Hinweis ankündigen, endlich mal Klartext zu sprechen. Also fehlen uns in der Regel der Mut, der Durchblick oder das sprachliche Vermögen, den Sachverhalt kurz und prägnant auf den Punkt zu bringen? Ehrlich und prägnant reden und dabei gleichzeitig wertschätzend und offen für andere Standpunkte bleiben? Puh, das scheint ein bisschen viel für ein Gespräch. Vor allem für einen spontanen Dialog, auf den sich kein Gesprächspartner ausreichend vorbereiten konnte.

Aber genau das sollten wir immer tun, wenn wir mit Menschen reden. Sagen was Sache ist. Ehrlich unser inhaltliches Interesse zu erkennen geben. Verbale Schleiereulen erregen vielleicht kurz Aufmerksamkeit, doch sie hinterlassen verwirrende Spuren, im Zweifelsfall solche, die weggewischt bzw. korrigiert werden müssen. Also lieber buchstäblich raus mit der Sprache. Im besten Fall verfügen wir über ein fundiertes Wissen, haben einen klaren Standpunkt und besitzen den Mut, diesen zu vertreten. Und wenn wir das alles nicht haben, ist das ein großartiger Ausgangspunkt für einen inhaltsstarken Austausch, solange wir Wissen, Nichtwissen und unsere Meinung klar auf den Punkt bringen. Prägnant reden, heißt nicht nur andere Menschen zu überzeugen. Prägnant reden, heißt auch richtig zu fragen. Mit den richtigen Fragetechniken ein Gespräch führen, aktiv Zuhören sowie klar und präzise formulieren, das sind drei Kommunikationskompetenzen, die sich trainieren lassen. Doch auch nicht mehr „misszuverstehen“ lässt sich erfolgreich üben. Und der erste Schritt ist fast immer gleich, wenn es um Verbesserung von Kommunikation geht: Das Bewusstwerden. Erst wenn wir verstehen und erkennen, was gerade hinter den Worten geschieht, können wir eine Veränderung anstoßen.

Wie entstehen Missverständnisse? Schon durch eine einfache Mitteilung: „Mir ist kalt,“ kann sich eine Gesprächssituation komplett verändern. Immer dann, wenn wir nicht auf das Gesagte reagieren, sondern auf das, was wir hinein denken und interpretieren, verlassen wir die Ebene des realen Gesprächs und konstruieren einen Kontext. Stellen Sie sich vor, Sie haben jemanden eingeladen und derjenige sagt: Mir ist kalt. Eine einfache persönliche Aussage. Was passiert in dem Moment? Wir rufen viele gelernte Verhaltensmuster und Erfahrungsbilder ab. Es kommt zu einer Wertung der Aussage: Mein Gast fühlt sich nicht wohl. Ich hätte die Heizung höher stellen müssen. Er sucht einen Grund, den Besuch früh zu beenden. Was gefällt ihm denn nicht? Ich habe mir doch so viel Mühe gegeben. Ich bin sehr zuvorkommend und höflich . . . Dies ist nur eine Möglichkeit wie Missverständnisse entstehen können. Wie wir das verhindern können? In dem wir uns aktiv bewusst machen, was wir wahrnehmen. Und wenn es uns wichtig ist, dann sprechen wir es aus. In diesem Beispiel reicht eine ehrliche und klare Frage: „Was kann ich tun, damit Sie nicht mehr frieren? Darf ich Ihnen ein heißes Getränk anbieten?“, wäre eine Möglichkeit.

Passendes Seminar dazu

Hier geht es nicht um die Anzahl der Worte, sondern um ihr Gewicht! Je präziser Sie reden, desto mehr kommt an! Dieses Seminar hilft Ihnen, sich im Beruf schnell, prägnant und klar auszudrücken und Menschen erfolgreich zu überzeugen. Ob KundInnen, KollegInnen oder MitarbeiterInnen, ob per Telefon oder im persönlichen Gespräch: Wer klare Aussagen macht und zum Punkt kommt, wird sofort verstanden, kommuniziert wirksamer und strahlt Sicherheit und Souveränität aus.

Lernen Sie, wie Sie Menschen wirklich erreichen, Ihre ZuhörerInnen und GesprächspartnerInnen kurz und prägnant informieren und dabei Haltung, Struktur und Klarheit ausstrahlen.

  • DI 22.09.2020 9:00- ca. 17:30 Uhr oder

  • SA 26.09.2020 9:00- ca. 17:30 Uhr 

  • Harbourside Münster, Hafenweg 26a 

Klartext reden

Offenes Seminar

Aus zwei Disziplinen entsteht ein Kommunikationstraining für Führungskräfte, Teams und Einzelpersonen. Eine optimale Body Work Balance verringert Fehlzeiten, fördert die Motivation und verwandelt Potenziale in eine ausgezeichnete Leadership Performance.

Kontakt

Ulrike Feierabend
Zur Quelle 41 b, 48341 Altenberge

+49 (0)2505-991149 
info@kommunikation-bodywork.de

Social Media